Management Alliance GmbH

Zukunft = intelligentes Wachstum

Wachstum und Zukunft sind die Megathemen, mit denen wir uns im Aufsichtsrat auseinandersetzen wollen und müssen. Das Zukunftsinstitut hat im Jahr 2022 in seiner exklusiven Vortragsreihe für Management Alliance spannende Impulse zu diesen Themen gesetzt.

Unsere persönlichen Top 10 Statements aus der Kooperation mit dem Zukunftsinstitut fassen wir hier nochmals zusammen:

  1. Digitalisierung bedeutet Dezentralisierung und führt zu einer Aufwertung lokaler Räume und mittelständischer Unternehmen.
  2. Der digitale Wandel ist kein rein technologischer, sondern ein soziotechnischer Prozess, in dem der Mensch eine immer wichtigere Rolle spielt – gerade, weil digitale Technologien sämtliche Lebensbereiche zunehmend durchdringen.
  3. Der Klimawandel erhöht den Druck auf die deutsche Wirtschaft. Der Green Deal der europäischen Politik beschleunigt die Dekarbonisierung der Wirtschaft und die damit verbundene technologische Transformation.
  4. Die neue Sinn-Ökonomie, die im Kontext des Megatrends Neo-Ökologie entsteht, ist auf Nachhaltigkeit, soziale Mehrwerte und gesellschaftlichen Fortschritt ausgerichtet. Je eher sich Unternehmen auf diese sinnhaften Wertvorstellungen ausrichten, umso mehr werden sie künftig davon profitieren.
  5. Der demografische Wandel bedeutet eine zunehmende Fachkräftelücke, die nur durch mehr Zuwanderung und Investitionen in Forschung und Entwicklung geschlossen werden können.
  6. Der Megatrend Individualisierung führt zu einer neuen Stufe gesellschaftlicher Verfasstheit. Er schafft zunehmend die Grundlage für eine neue Gemeinschaftsform, die auf Wir-Kultur und Achtsamkeit basiert: die Resonanzgesellschaft.
  7. Die Zukunft gehört der Könnenskultur. Eines der ältesten Trendworte des Wissensbereichs könnte dadurch wieder zu Ehren kommen: der Talentismus. Er besagt, dass im Bildungssystem und in der Arbeitswelt die individuellen Talente im Zentrum stehen sollten: die qualifizierende Vertiefung der Neigungen des einzelnen Menschen – und nicht berufliche „Ausbildungen“ nach traditionellen Berufsbildern.
  8. Wir alle stehen an Grenzen, die es zu überschreiten gilt – individuell, organisational, gesellschaftlich. Wir sind damit konfrontiert, vieles anders und neu denken und machen zu müssen. Ein neues Narrativ ist anzubieten.
  9. Unsere Gesellschaft befindet sich im Daueralarm. Eine Krise jagt die nächste. Unser Leben auf diesem Planeten ist im Kern unsicher und fragil. Sicherheit wird dadurch mehr denn je zum obersten Gebot für Individuen wie für die gesamte Gesellschaft. Immer mehr rückt die Frage ins Zentrum, wer Sicherheit überhaupt erzeugen kann und sollte. Und: wie wir konstruktiv mit Unsicherheit umgehen können.
  10. Zur offenen Frage wird, wieweit sich die globale Wirtschaft verändert. Setzen sich De-Globalisierung und Protektionismus durch oder kommt es zu einer neuen Globalisierung, einer „Glokalisierung“?

Key Notes, die zum Jahresende nochmals zum Nachdenken anregen sollen. Mehr zu diesen Themen finden Sie auch unter: https://www.zukunftsinstitut.de/.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *